Beste Salbe nach der Geburt bei Verletzungen

In diesem Artikel schreibe ich, wie man Wunden nach der Geburt optimal behandeln kann. Auch die Rezeptur einer Salbe, die bei Geburtsverletzungen hilft, ist dabei.

Bei Wunden nach der Geburt (2. Grad) hilft folgendes: Spülungen und ein Salbe.

Spülungen

Fülle in einen Messbecher ca. 1 Liter lauwarmes Wasser, gebe in eine kleine Kaffeesahne (abgepackt, ca. 10 ml, bei Aldi u.ä kaufbar, 3.5% Fett) einen Tropfen Lavendelöl und einen Tropfen Zypressen-Öl (Öle in der Apotheke holen), dann kippe die Kaffeesahne die die Öltropfen enthält in das Wasser und spüle Dich während Du auf der Toilette sitzt (Wasser vom Schambein aus Richtung After laufen lassen). Die Spülung desinfiziert und regt die Heilung an, der Duft ist ein Genuss.

Salbe

Diese Salbe kann man sich in der Apotheke anmischen lassen:

MANUKA ÖL 0,45g

Oleum Cupressi 0,50 g

Oleum Lavandulae 0,55g

CALENDUMED Salbe 98,5 g

Sie kostet ca. 30-50 Euro, ist es aber x-fach wert: nach der Spülung (s.o.), gebe auf eine Damenbinde einen Strang Salbe und lege die Binde in Deine Unterhose. Die Salbe wirst Du als ein wahres Wunder voller Wohltat erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*